Neues entdecken 1/3
Glaube feiern 2/3
Gemeinschaft erleben 3/3
  1. Kleine Gruppe mit viel Potential!

Kleine Gruppe mit viel Potential!

Wieder ein Gruppenleiterkurs erfolgreich abgeschlossen.

Jugendstelle Weiden

14 Jugendliche absolvieren erfolgreich ihre Jugendleiterausbildung.

Zum Einstieg ein Wochenende im Haus Johannistal

Für Modul I verbrachten die angehenden Gruppenleiter ein Wochenende im Haus Johannisthal bei Windischeschenbach. Dort lernten sie unter anderem wie eine Gruppenstunde didaktisch sinnvoll aufgebaut wird und wie die Jugendarbeit im Bistum Regensburg aufgestellt ist und zusammenhängt, sowie wo und wie sie für Veranstaltungen und Aktionen Zuschüsse beantragen können. Das Thema "Aufsichtspflicht und Haftung" war auch ein wichtiger Programmpunkt in diesem ersten Modul, sowie der Umgang mit den verschiedenen Charakteren in einer Gruppe. Ein Highlight des Wochenendes war der gemeinsame Gottesdienst im Samstag Abend mit Direktor Manfred Strigl. 

Modul II im Saal des Seniorenheimes St. Konrad, Weiden

Die im Modul I gelernten Inhalte konnten im nächsten Modul vertieft werden. Einen Samstag lang beschäftigten sich die Jugendlichen mit den Themen Konfliktmanagement und Mediation, sowie mit der Spielegädagogik. Diese hatte es den Ministranten besonders angetan, da sie dort viele neue Gruppenspiele kennenlernen und ausprobieren durften.

Abschluss mit dem letzten Modul im Pfarrheim St. Georg Neustadt

Das Schlusslicht der Gruppenleiterausbildung machte Modul III mit den zwei großen Einheiten "Projektplanung" - wie plane ich ein größeres Projekt und was muss ich dabei beachten - und "Prävention sexuelle Gewalt". Besonders positiv bewertet wurde an diesem Tag der Abschluss mit einer kleinen Andacht mit den "Perlen des Glaubens".

 

Die sehr aufgeschlossene, engagierte und lebendige Gruppe der neu Ausgebildeten bestand aus Ministranten aus den Dekanaten Weiden und Neustadt/WN, sowie drei TeilnehmerInnen aus dem Jugendstellenbereich Marktredwitz.
Die Gesamtleitung des Kurses hatten die Jugendreferentinnen Martina Troidl (Weiden) und Ivona Bayer (Marktredwitz), die von erfahrenen, engagierten Teamern unterstützt wurden.

Alle waren sich einig, dass es eine sehr gewinnbringende und schöne gemeinsame Zeit war, die unvergessen bleibt.